Kratzbaum Test

Die 7 besten Kratzbäume im Vergleich

Aktualisiert: 27. Oktober 2019

Wer eine Katze in seiner Wohnung oder seinem Haus halten möchte, der muss nicht darüber nachdenken, ob er einen Kratzbaum kaufen sollte, sondern nur, zu welchem Katzenkratzbaum er greifen sollte. Für eine artgerechte Haltung einer Katze oder eines Katers sind Kratzbäume unverzichtbar und wir verraten Ihnen, warum und worauf Sie achten müssen. Um unsere Ratgeberseite für Sie gestalten zu können, haben wir uns auf vielen Kratzbaum-Tests für Sie umgeschaut und alle wichtigen Daten und Fakten für Sie bereitgestellt. Wir werden Sie im Laufe unseres Artikels nun über die verschiedenen Modelle, Preise und Hersteller informieren.

Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Nobby Kratzbaum „MOTEGA“ Nobby Kratzbaum „MOTEGA“
Europet Bernina Curacao Europet Bernina Curacao
Songmics Kratzbaum PCT63G Songmics Kratzbaum PCT63G
Happypet Kratzbaum Happypet Kratzbaum
Trixie 44541 Baza Trixie 44541 Baza
Kerbl Jade Pro Kerbl Jade Pro
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Nobby Kratzbaum „MOTEGA“ Nobby Kratzbaum „MOTEGA“
Europet Bernina Curacao Europet Bernina Curacao
Songmics Kratzbaum PCT63G Songmics Kratzbaum PCT63G
Happypet Kratzbaum Happypet Kratzbaum
Trixie 44541 Baza Trixie 44541 Baza
Kerbl Jade Pro Kerbl Jade Pro
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Nobby Kratzbaum „MOTEGA“
Europet Bernina Curacao
Songmics Kratzbaum PCT63G
Happypet Kratzbaum
Trixie 44541 Baza
Kerbl Jade Pro
1,3 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,7 Sehr gut
2,3 Gut
2,5 Gut
2,0 Gut
1,9 Sehr gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

2,28K+
214+
581+
519+
208+
569+
622+

Stabilität in %

98
%
92
%
85
%
98
%
78
%
98
%
80
%

Größe

158 x 103
cm
141 x 48
cm
141 x 48
cm
75 x 140
cm
85 x 120
cm
50 x 41
cm
96 x 70
cm

Material

Poly­ester, Sisal, Bana­nen­blätter, Holz
Sisal, Was­s­e­rhyaz­inthe
Poly­ester, Was­s­e­rhyaz­inthe, Holz
Sisal, Poly­ester, Holz
Poly­ester, Sisal, Holz
Lamm­fell, Sisal, Holz
Poly­ester, Sisal

Besonderheit

hän­gende Maus
Gepolstert
Spielbälle
robuste Verarbeitung
mit Accessoires ausgestattet (Spielseil, Spielmaus)
Lamm­fell­bezug
hängender Spielball

Plattform

Schlafhöhle

für mehr als 1 Katze geeignet?

Vorteile

  • Schlafplatz- und Kratzbaum-Kombination
  • Trendiges Design
  • robuste Verarbeitung
  • mit verschiedenen Platten (mit/ohne Rand)
  • mit Höhle
  • verarbeitete Plüschqualität 580 g/m²
  • durch Klettverschlüsse abnehmbar
  • Liegeflächen verleimt
  • gemütliches Zuhause, um zu spielen, ein Nickerchen zu machen oder um herumzuspringen
  • hohe Stabilität
  • eräumige Höhle, Plüschkorb und eine extra große Liegefläche
  • leichte Montage
  • 100% Zufriedenheitsgarantie
  • Ausstattung: Leiter, Liegemulde, Aussichtsplattform, Spielmaus, Spielseil und Kuschelhöhle
  • hohe Stabilität und Sicherheit
  • leichte Montage
  • für die kuscheligen Katzen
  • sehr platzsparend
  • Mit einem Spielzeug an einer Schnur
  • echter Hingucker
  • Sisal an der Säule verklebt
  • fusselt nicht

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Vergleich?
253+
0
Corresponds to a rating of 5 / 5

Kratzbaum-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Mit einem Kratzbaum schaffen Sie einen Ort, wo Ihre Katze die Krallen wetzen kann und bewahren damit Ihre Teppiche und Ihre Möbelstücke vor Kratzattacken Ihrer Vierbeiner.

  • Ein Kratzbaum ist für Ihre Katze ein Ort zum Spielen, zum Toben, um sich zu verstecken und um eine artgerechte Haltung Ihres Vierbeiners sicher zu stellen.

  • Sie werden bei der Auswahl eines Kratzbaumes auf kleine bis hin zu XXL Ausführungen treffen können und somit immer auf die Wünsche Ihrer Katze und Ihrer eigenen eingehen können.

Ein Kratzbaum wird verhindern, dass Ihre Katze zu lange Krallen hat, denn lange Krallen sind mit Schmerzen für Ihr Haustier verbunden. Sollte das Kratzen an einem Katzenbaum nicht ausreichend sein, sollten Sie über das Kürzen nachdenken.

Neben der Tatsache, dass Katzen einen Kratzbaum benötigen, um Ihre Krallen zu stutzen, nutzen Sie dieses Kratzverhalten zusätzlich, um Ihr Revier zu markieren. In den Pfoten Ihrer Katze befinden sich Drüsen, die beim Kratzen das Hormon Pheromone freisetzt.

Vor- und Nachteile eines Katzenkratzbaum-Tests

Vorteile

  • In einem Test werden Ihnen die verschiedenen Modelle von Katzenkratzbäumen angezeigt und ausführlich vorgestellt.
  • Mit Hilfe eines Vergleichstests können Sie oft bis zu acht verschiedene Modelle untereinander vergleichen.
  • Sie werden in einem Test über die verschiedenen Testsieger und die Bewertungen anderer Käufer informiert.
  • Ferner werden Ihnen auf einer Testseite immer verschiedene Anbieter angezeigt, die das jeweilige Modell zum Verkauf bereitstellen.

Nachteile

  • Sie benötigen etwas Zeit, um einen passenden Test zu finden und müssen dann auch etwas Zeit investieren, um diesen Test gründlich durchzulesen.

In diesem YouTube Video wird ein Deckenspanner einem Test unterzogen.

https://www.youtube.com/watch?v=GkT5M0coLVU

Warum ein Kratzbaum immer zu einer artgerechten Haltung dazu gehört

Katzen sind Tiere, die klettern, sich verstecken und Ihre Krallen wetzen möchten, und in der Tat können sich viele Katzen auch an Ihren Möbelstücken austoben und sich unter Ihrer Couch verstecken, aber immer dann, wenn eines Ihrer Möbelstücke in Mitleidenschaften gezogen wird, dann wissen Sie, dass ein Katzenkratzbaum eine sinnvolle Anschaffung ist. Eine Katze liebt es, nicht nur zu kratzen, sondern es ist notwendig, damit Ihre Krallen geschärft und gekürzt werden. Sobald die Krallen Ihrer Hauskatze zu lang werden, müssen Sie selbst dafür sorgen, dass diese gekürzt werden, weil ansonsten die langen Krallen Schmerzen bei Ihrer Katze verursachen. Draußen in der Natur werden die Bäume für dieses Kratzen verwendet und somit sogar das jeweilige Revier abgesteckt, und in der Wohnung müssen Sie nun für Ihren Haustiger einen adäquaten Ersatz zur Verfügung stellen. Wichtig ist für Sie, dass Sie wissen, dass eine Katze nicht nur eine Stelle, sondern einige Stellen auf diese Art und Weise markieren möchte, daher sollte Ihr Kratzbaum mehr als nur einen Stamm anbieten. Wer an dieser Stelle auf einen kleinen Katzenbaum setzt, der sollte auf jeden Fall noch mit einem Kratzbrett oder einer Kratztonne für eine zusätzliche Möglichkeit bzw. Abwechslung sorgen. Doch ein Kratzbaum kann natürlich sehr viel mehr, denn hier kann Ihre Katze auch noch spielen, sich verstecken und schlafen. Katzen lieben es, die Welt von oben zu betrachten, und so werden Sie Ihre Katze wohl öfter auf Ihrem Regal, Ihrem Küchenschrank oder eben auf der obersten Stelle Ihres Katzenbaumes antreffen.

Worauf müssen Sie beim Kauf eines Kratzbaumes unbedingt achten?

Als erstes muss der gewählte Kratzbaum vor allem zu Ihrer Katze und der Wohnumgebung passen. Doch Achtung, auch die Katzenart kann hier über den Kauf entscheiden; so benötigen Sie zum Beispiel bei der Katzenart Main Coon einen sehr stabilen und robusten Katzenbaum, weil diese Katzenart sehr schwer ist. Ferner müssen Sie beim Kauf immer bedenken, ob später eine oder zwei Katzen auf dem Kratzbaum herumtoben. Sobald Sie die Anzahl Ihrer Hauskatzen und auch deren Größe und Gewicht bedacht haben, gibt es nur einen wirklich entscheidenden Punkt, nämlich darauf zu achten, dass der gewählte Katzenbaum unbedingt stabil ist und sicher steht. Ferner dürfen natürlich keine Schrauben herausstehen und somit eine Verletzungsgefahr bieten. Wer allerdings hier zu einem Marken- bzw. Qualitätsprodukt greift und dieses dann auch fachmännisch montiert, sollte solche Mängel an seinem Kratzbaum eher nicht feststellen. Vor dem Kauf müssen Sie dann natürlich entscheiden, wieviel Platz Sie für ihren Katzenbaum freigeben können, und ob der Kletterbaum groß oder eher mittelgroß ausfallen soll. Vor dem Kauf sollten Sie dann einen Test heraussuchen, der speziell für Ihr Modell gemacht wurde und damit die Möglichkeit nutzen, folgende Punkte zu kontrollieren:

  • Welche Stabilität wird bei dem angezeigten Modell erwartet? Hier erfolgen Angaben in Prozent und diese liegen durchschnittlich zwischen 70 und 98%.
  • Prüfen Sie die Maße vor dem Kauf, damit Ihr gewünschtes Modell auch wirklich in Ihre Wohnung oder Ihr Haus passt.
  • Entscheiden Sie, welches Material Ihr Modell mitbringen soll; hier wird Holz, Polyester, Sisal, Bananenblätter, Wasserhyazinthe und Lammfell angeboten.
  • Über welche Extras würde sich Ihre Katze freuen? Hier können Sie oft wählen zwischen einer Hängematte, einer hängenden Maus, einer Treppe mit Seil, einigen Spielbällen oder verschiedenen Höhlen und Liegeflächen.
  • In den nächsten Punkten werden dann die Anzahl der Katzen angegeben, die diesen Baum gleichzeitig nutzen können, ob eine Plattform angeboten wird und ob Schlafhöhlen vorhanden sind.
  • Ferner wird dann über die jeweiligen Vor- und Nachteile berichtet, die Sie sich genau durchlesen sollten, denn hier werden wichtige Punkte aufgegriffen, die Sie sonst vor einem Kauf niemals lesen können.

Welche Hersteller und Marken werden Sie im Bereich der Katzenkratzbäume finden können?

Die große Auswahl auf dem Markt wird Ihnen nicht gerade dabei helfen, eine schnelle oder gar einfach Entscheidung treffen zu können, denn Sie werden auf Deckenkratzbäume, auf Katzenbäume, auf moderne Kratzbäume oder auf Katzenbäume mit Hängematte treffen und sich immer wieder die Frage stellen, welcher Katzenbaum nun der beste für Ihre Katze ist. Doch nun erst einmal zu den Herstellern, die Sie in diesem Bereich auf dem Markt antreffen werden.

TecTakeLeopetDibeaSongmicsAniOneTrixiHappyPetVesper
RobustaDiyKarlieNobbyEuropetTrixieKerblRHRQuality
FeandreaKarlieLCP

Produktübersicht

Wer die Wahl hat, der hat in diesem Fall leider auch die Qual, denn das doch sehr große Angebot macht eine Kaufentscheidung hier auf jeden Fall sehr schwer. Alle Punkte, die Sie vor dem Kauf schon wissen, wie zum Beispiel, dass der Kratzbaum später in einer Ecke oder auf dem Balkon stehen soll, werden Ihnen hier den Kauf erleichtern.

KatzenbaumEigenschaftenPreise
FeandreaDer stabile Katzenbaum ist speziell für große Katzen ausgelegt und bringt eine Höhe von 174 Zentimeter mit. Alle Kratzstellen sind mit Sisal umwickelt und bei diesem großen Kratzbaum werden ebenfalls Körbe und Höhlen angeboten. Einzigartig befinden sich in diesem Modell sogar Fressnäpfe, die Sie bequem zum Füllen und Reinigen entnehmen können.ab 90 €
RHRQuality

 

Bei diesem Katzenbaum handelt es sich um ein Modell, das extra für große und schwere Katzen hergestellt wurde. Als Beispiel nennt der Hersteller hier die Maine Coon Katze, die hier durch einen dicken Stamm und eine robuste Konstruktion trotz Ihres schweren Gewichts sicher toben und spielen kann. Die dicken Sisalstämme wurden 9x verleimt und haben einen Durchmesser von 15 Zentimetern. Ganz oben befindet sich eine große Liegefläche mit den Maßen 60 x 43 x 15 Zentimeter. Vorteilhaft ist bei diesem Katzenkratzbaum, dass Sie alle Ersatzteile beim Hersteller einzeln beziehen können.ca. 320 €
HappyPetHier wird Ihnen ein günstiger Katzenbaum für mittelgroße Katzen angeboten, der eine Höhe von 120 Zentimetern mitbringt und über vier stabile Säulen verfügt. Bestehend aus Natur-Sisal, Liegemulde, einem Haus, einer Treppe und einer Aussichtsplattform. Sie können hier zwischen verschiedenen Farben und Mustern frei wählen.ab 34 €
KerblIn diesem Fall handelt es sich um einen Wand-Kratzbaum, der mit den Maßen 168 x 75 Zentimeter ausgestattet wurde. Dank der Befestigung an der Wand wird dieser Katzenbaum sehr viel stabiler sein als vergleichbare Modelle in derselben Preisklasse. Die vorhandenen Plüschkissen können durch einen Klettverschluss zum Waschen einfach entnommen werden. Die vorhandene Hängematte bringt die Maße 45 x 30 Zentimeter mit.ab 75 €
KatzenhausDieses Katzenhaus ist für draußen geeignet und Sie können natürlich selber entscheiden, ob Sie das Modell Tyrol Alpin in den Garten oder auf Ihren Balkon stellen. Hierbei handelt es sich um ein Katzenhaus aus Naturholz, das den Wetterbedingungen standhalten wird. Selbst vor Kälte wird hier Ihre Katze geschützt sein, weil im Erdgeschoss des Hauses eine Wärmeisolierung vorhanden ist.ab 110 €
LCP XXLEin deckenhoher Katzenkratzbaum, der in der Höhe zwischen 240 und 270 Zentimetern variiert werden kann. Ihre Katze kann bei diesem Modell drei Plattformen erkunden und in der Liegemulde gemütlich schlafen. Durch die Fixierung an der Decke wird ein stabiler Halt hergestellt.unter 30 €
Kletter LandschaftMit dieser Kletterlandschaft schaffen Sie eine ausgefallene Spielgelegenheit für Ihre Katze. Alle Elemente sind für die Anbringung an der Wand vorgesehen und werden Ihnen auf dem Boden keinen Platz wegnehmen. Das angezeigte Sparset besteht aus drei Elementen, und zwar aus einer Hängematte, einer Kuschelhöhle und einer Kletterstufe.ab 74 €

Wie können Sie einen Katzenbaum kaufen?

Sobald Sie nun die Entscheidung getroffen haben, wie ihr Katzenkratzbaum später aussehen soll, stellt sich natürlich direkt die Frage, wo Sie den gewünschten Katzenkratzbaum am besten kaufen können. Da Sie sich gerade im Internet befinden und sich über die Vielzahl der verschiedenen Modelle informieren, ist natürlich der Einkauf im Internet Ihre erste Wahl. Und dort können Sie wie folgt vorgehen: Sie können sich ein passendes Modell mit Hilfe eines Tests heraussuchen und sich mit Hilfe einer Weiterleitung direkt zum Anbieter durchklicken. In diesem Fall werden Sie in aller Regel zu Amazon, Otto, Ebay oder angezeigten Tier-Onlineshops weitergeleitet. Doch auch die typischen Tierhandlungen wie Fressnapf oder Futterhaus werden Sie online finden können. Wer dann etwas tiefer in das Internet eintaucht, wird zusätzlich auf die Seiten wie Kirstins Heimtier Shop oder auf Trixies Heimtierbedarf treffen können. Nutzen Sie im Internet einfach die Suchoption Ihres Browsers und tragen Sie dort einfach ein, was Sie genau finden möchten. Hier eine kleine Liste, die Ihnen bei der Suche mit Sicherheit weiterhelfen wird.

Katzen Zubehör günstig /KatzengünstigKatzenbaum günstig kaufendeckenhoch stabilfür Senioren geeignet
mit einem natur Baumstammfür große und schwere Katzenmit Sisalteppicheinen Amazon Baum
fuer grossen Raumaus einem echten Baumstammhochwertiger Katzenkratzbaummit einer großen Liegefläche
Katzenbaum aus HolzWeißer KatzenkratzbaumGrau oder SchwarzKratzbaum Test

Natürlich gibt es auch ohne das Internet sehr viele Plätze und Geschäfte, wo Sie einen Katzenkratzbaum kaufen können. Als erstes bieten sich natürlich alle Tierhandlungen wie Fressnapf, Futterhaus, Zoo bzw. Megazoo an. Doch auch in dem Baumarkt in Ihrer Nähe oder großen Einkaufszentren wie Real oder Kaufland werden Sie das eine oder andere Angebot finden können. Und dann gibt es noch die Discounter wie Lidl, Netto, Norma, Penny oder Aldi, die von Zeit zu Zeit einmal so ein Angebot in Ihrem Sortiment haben. Sie werden gerade in den Discountern, aber auch in den anderen Geschäften, schnell feststellen, dass hier das Angebot begrenzt ist und Sie niemals dieses große Angebot vorfinden werden, als wenn Sie im Internet auf die Suche gehen. Zusätzlich müssen Sie sich bei einem Onlinekauf nie Gedanken über den Transport machen, und wer in einem Geschäft einen wirklich großen Katzenkratzbaum kaufen wird, der wird schnell vor dem Problem stehen, wie er diesen bis nach Hause transportieren soll.

Katzenkratzbaum im Test

Die Informationen, die Sie aus einem Test erhalten können, sollten Sie niemals unterschätzen, denn dort werden Ihnen einige Daten und Fakten aufgezeigt, die Sie durch eine normale Produktbeschreibung niemals erfahren werden. Ein Test ermöglicht Ihnen immer einen tieferen Einblick in das jeweilige Produkt oder verschafft Ihnen die Möglichkeit, gleich mehrere, verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen. Doch auch wenn es um einen Test geht, können Sie gerade im Internet zwischen sehr vielen Seiten mit Anbietern wählen. So werden Sie zum Beispiel immer zwischen einem Einzeltest oder einem Vergleichstest wählen können oder einfach die Seite von Stiftung Warentest besuchen können. Ein Testbericht an sich gibt Ihnen dann in der Regel Auskunft über die Qualität, den Preis, die Bewertungen anderer Kunden und zeigt auf, welches Modell gut ist und welches das Beste ist, also als Testsieger hervorgegangen ist. Ein gut recherchierter Test wird Ihnen also die Erfahrungen anderer Käufer aufzeigen und somit eine Kaufberatung ersetzen können. Neben dem Internet gibt es aber auch im Zeitschriftenhandel sogenannte Testmagazine, die Ihnen den einen oder anderen Test vorstellen und Ihnen auch hier wieder eine persönliche Beratung ersetzen können. Die Auswahl an Tests steigt natürlich immer mit dem Thema, wenn es wie hier um ein beliebtes Haustier geht, dann werden Sie auch ein sehr viel größeres Angebot an Tests im Internet finden können. So hat in diesem Fall selbst der Fernsehsender VOX einen Test zum Thema Kratzbäume durchgeführt, den Sie sich unter dem folgenden Link gerne selber anschauen können.
https://www.vox.de/cms/kratzbaeume-im-hundkatzemaus-test-988848.html

Katzenkratzbäume selbst bauen

Natürlich haben Sie immer die Wahl, ob Sie zu einem günstigen, einem teuren Katzenkratzbaum greifen, ein gebrauchtes Modell kaufen oder sich die Zeit nehmen und Ihren Katzenbaum selbst gestalten möchten. Wer selbst baut, der hat einfach sehr viel bessere Möglichkeiten, seinen Katzenkratzbaum genau so zu gestalten, wie er ihn später haben möchte. Sie entscheiden selbst, wie hoch das Modell sein soll und wie hochwertig das Material ist, das Sie verwenden werden. Außerdem kann es auch Sinn machen, zum Beispiel nur Teile des Kratzbaumes selbst zu gestalten. So gehen viele Katzenbesitzer dazu über, dass Sie die Bodenplatte selbst machen, damit der sichere Halt und die Stabilität einfach sichergestellt ist. Das Internet wird Ihnen hier ebenfalls behilflich sein mit Anleitungen und allen benötigen Einzelteilen, die für den Bau hier notwendig sind. Ob Sie nun einen Baumstamm oder andere Teile aus Holz benötigen, Sie können auch hier wieder zwischen dem Internet oder dem nächsten Baumarkt in Ihrer Nähe wählen. Das benötigte Sisal, um später den Holzstamm oder andere Dinge bespannen zu können, werden Sie im Tierfachhandel und im Internet kaufen können. Mit Sicherheit werden Sie beim einem Selbstbau ein Modell erschaffen, das so keiner haben wird und Sie können Ihr Modell exakt Ihrer Wohnlandschaft anpassen und werden so auch Ihren Raum sinnvoll nutzen können. Anleitungen, Hilfestellung und auch Ideen werden Sie im Internet finden können und mit Hilfe eines Videos können Sie auch kniffelige Dinge selbst lösen.

Gibt es Alternativen zu einem Kratzbaum?

Wer an dieser Stelle eine echte Alternative zu einem Katzenbaum bzw. einem Kratzbaum sucht, der darf nicht vergessen, dass so ein Baum für die Katze mehrere Dinge beinhaltet. Sie müssen also einen Ersatz schaffen, wo Ihre Katze die Krallen wetzen kann, etwas zum Spielen und ebenfalls einen Rückzugsort hat. Somit bedeutet eine Alternative oft, dass Sie mehr als nur einen Gegenstand anbieten müssen. Gehen wir also Schritt für Schritt durch, welche Alternativen hier im Handel angeboten werden.

  1. Schaffen Sie einen oder mehrere Gegenstände, damit Ihre Katze ihre Krallen wetzen kann. Hierfür werden folgenden Artikel angeboten: Kratzbretter, Kratzmöbel, Kratzrollen oder Kratztonnen. Als Beispiel möchten wir Ihnen an dieser Stelle die AniOne Kratztonne vorstellen, die Sie zum Beispiel im Onlinehandel für ca. 50 Euro kaufen können. Bei dieser Kratztonne kann Ihre Katze nicht nur Ihre Krallen wetzen, sondern zusätzlich sich in der Höhle verstecken, die über zwei Eingänge erreicht werden kann.
  2. Im nächsten Schritt müssen Sie dann genügend Spielzeug anbieten, damit Ihre Katze Ihren Spieltrieb befriedigen kann. Hierzu werden im Handel ebenfalls sehr viele unterschiedliche Gegenstände angeboten. Zu welchem Spielzeug Sie dann am Ende greifen, hängt natürlich in erster Linie davon ab, welchen Spieltrieb Ihre Katzen am liebsten auslebt. Hier können Sie zwischen Bällen, Mäusen und andere Katzenspielsachen wählen.
  3. Ferner bedeutet ein Katzenbaum, dass Ihre Katze einen Rückzugsort hat und sich verstecken kann. Wer also ohne Kletterbaum auskommen möchte, der muss auch für diesen Punkt eine Alternative schaffen, um eine artgerechte Katzenhaltung garantieren zu können. Schauen Sie hier nach Katzenkörbchen, die oben geschlossen sind, damit hier ein Rückzugsort entstehen kann.

Fazit: Auf einen Katzenbaum zu verzichten ist auf keinen Fall eine gute Idee und doch werden Sie auf dem Markt einige Gegenstände finden, die zusammen dann einen Kratzbaum ersetzen können. Achten Sie hier einfach darauf, dass alle wichtigen Punkte für die artgerechte Haltung erfüllt werden. Trotz aller Wichtigkeit, die dieser Kletterbaum für Ihre Katze darstellt, wird es leider auch immer wieder Katzen geben, die einen Kletterbaum ablehnen; warum das so ist, können Ihnen auch Fachleute nicht so einfach erklären. Sollte dies Ihre erste Katze sein und Sie zum ersten Mal vor der Frage stehen, ob Sie einen Katzenbaum kaufen sollen, dann können Sie im ersten Schritt vielleicht einen kleinen Katzenbaum kaufen, den Sie in der Regel schon für 10 Euro kaufen können und somit einen Versuch starten, ob Ihre Katzen überhaupt Interesse zeigt.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,3)
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
2,28K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Gut (2,3)
Songmics Kratzbaum PCT63G
Songmics Kratzbaum PCT63G
519+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen