Kratzbaum Natur

Die 7 besten Kratzbäume Natur im Vergleich

Aktualisiert: 20. Juli 2019

Wer vor der Frage steht, welcher Katzenkratzbaum für die eigene Katze der Beste sein soll, der wird fragend vor dem großen Angebot stehen und genau bei dieser Frage möchten wir Ihnen heute helfen. Auf unserer Ratgeberseite geht es um die Kratzbäume natur und dort um die verschiedenen Modelle, ob selber bauen eine Option ist und was genau Sie unter Katzenechtholz verstehen können. Doch auch die verschiedenen Hersteller möchten wir Ihnen vorstellen und Sie bei der Wahl zwischen klein, groß und deckenhoch im Bereich der Katzenbäume aufklären. Ferner werden wir Ihnen aufzeigen, warum eine Maine Coon Katze einen speziellen Kratzbaum benötigt und was die Stiftung Warentest hier schon getestet hat.

Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Nobby Kratzbaum „MOTEGA“ Nobby Kratzbaum „MOTEGA“
Europet Bernina Curacao Europet Bernina Curacao
Songmics Kratzbaum PCT63G Songmics Kratzbaum PCT63G
Happypet Kratzbaum Happypet Kratzbaum
Trixie 44541 Baza Trixie 44541 Baza
Kerbl Jade Pro Kerbl Jade Pro
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Nobby Kratzbaum „MOTEGA“ Nobby Kratzbaum „MOTEGA“
Europet Bernina Curacao Europet Bernina Curacao
Songmics Kratzbaum PCT63G Songmics Kratzbaum PCT63G
Happypet Kratzbaum Happypet Kratzbaum
Trixie 44541 Baza Trixie 44541 Baza
Kerbl Jade Pro Kerbl Jade Pro
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Nobby Kratzbaum „MOTEGA“
Europet Bernina Curacao
Songmics Kratzbaum PCT63G
Happypet Kratzbaum
Trixie 44541 Baza
Kerbl Jade Pro
1,3 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,7 Sehr gut
2,3 Gut
2,5 Gut
2,0 Gut
1,9 Sehr gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

1,49K+
19+
396+
18+
49+
385+
412+

Stabilität in %

98
%
92
%
85
%
98
%
78
%
98
%
80
%

Größe

158 x 103
cm
141 x 48
cm
141 x 48
cm
75 x 140
cm
85 x 120
cm
50 x 41
cm
96 x 70
cm

Material

Poly­ester, Sisal, Bana­nen­blätter, Holz
Sisal, Was­s­e­rhyaz­inthe
Poly­ester, Was­s­e­rhyaz­inthe, Holz
Sisal, Poly­ester, Holz
Poly­ester, Sisal, Holz
Lamm­fell, Sisal, Holz
Poly­ester, Sisal

Besonderheit

hän­gende Maus
Gepolstert
Spielbälle
robuste Verarbeitung
mit Accessoires ausgestattet (Spielseil, Spielmaus)
Lamm­fell­bezug
hängender Spielball

Plattform

Schlafhöhle

für mehr als 1 Katze geeignet?

Vorteile

  • Schlafplatz- und Kratzbaum-Kombination
  • Trendiges Design
  • robuste Verarbeitung
  • mit verschiedenen Platten (mit/ohne Rand)
  • mit Höhle
  • verarbeitete Plüschqualität 580 g/m²
  • durch Klettverschlüsse abnehmbar
  • Liegeflächen verleimt
  • gemütliches Zuhause, um zu spielen, ein Nickerchen zu machen oder um herumzuspringen
  • hohe Stabilität
  • eräumige Höhle, Plüschkorb und eine extra große Liegefläche
  • leichte Montage
  • 100% Zufriedenheitsgarantie
  • Ausstattung: Leiter, Liegemulde, Aussichtsplattform, Spielmaus, Spielseil und Kuschelhöhle
  • hohe Stabilität und Sicherheit
  • leichte Montage
  • für die kuscheligen Katzen
  • sehr platzsparend
  • Mit einem Spielzeug an einer Schnur
  • echter Hingucker
  • Sisal an der Säule verklebt
  • fusselt nicht

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Vergleich?
29+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kratzbaum Natur-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Sobald Sie zu einem Natur-Katzenkratzbaum greifen, verzichten Sie auf Chemie und Schadstoffe und liefern Ihrem Haustier eine wirklich artgerechte Haltung.

  • Wer sich für einen Naturholzkratzbaum entscheidet, der kann trotz allem zwischen einem fertigen Produkt und einem Selbstbau wählen. Zwar ist das Angebot sehr viel kleiner, als wenn Sie zu einem normalen Kratzbaum greifen würden, aber dennoch werden Sie ein passendes Modell finden können.

  • Bei einem Natur-Katzenkratzbaum können einzelne Bestandteile einfach ausgewechselt werden, so wie die verschiedenen Bezüge oder die Bespannung mit Sisal. Auf diese Art und Weise werden Sie im Laufe der Zeit sehr viel Geld einsparen können.

Nicht alle Kratzbäume, die als NATUR angeboten werden, sind wirklich frei von Chemie und anderen Zusätzen. Lesen Sie hier unbedingt die Produktbeschreibung und überprüfen Sie, was andere Käufer zu dem jeweiligen Produkt hinterlassen haben.

Sollten Sie sich für einen Selbstbau entscheiden, dann sorgen Sie dafür, dass Sie nur einen vollständig getrockneten Baumstamm verwenden.

Vor- und Nachteile eines Natur-Katzenbaumes

Vorteile

  • Bei der Herstellung von Natur-Kratzbäumen wird auf die Zugabe von Chemie verzichtet.
  • Einzelne Elemente könnte einfach ausgetauscht werden, es muss nicht immer der ganze Kratzbaum ersetzt werden.
  • Sie können hier fertige Kratzbäume kaufen oder aber mit Hilfe von Katzennaturholz zum Selbstbau greifen.

Nachteile

  • Es werden nicht so viele Modelle angeboten, wie das zum Beispiel bei einem herkömmlichen Kratzbaum auf dem Markt der Fall ist.

Wie Sie einen Natur-Baum einfach selber machen können ? Hier können Sie sich gute Ideen holen, nämlich wie zum Beispiel die Fixierung an der Wand ohne Probleme realisiert werden kann.
https://www.youtube.com/watch?v=2NCZqTkHkow

Sollte Ihr Natur-Katzenholzstamm mit oder ohne Rinde versehen sein?

Als erstes ist diese Frage natürlich eine Sache Ihres eigenen Geschmacks. Dennoch möchten wir Ihnen die Nachteile aufzeigen, wenn Sie sich für Naturholzbretter mit Rinde entscheiden sollten. Sollten Sie sich an dieser Stelle für einen Baumstamm entscheiden, der noch mit Rinde versehen ist, so sollten Sie bedenken, dass sich unter der Rinde noch kleine Tierchen befinden können, die Sie dann später in Ihrer Wohnung haben werden. Ferner ist ein Naturholz-Stamm mit Rinde immer ein Gegenstand, der Dreck in Ihrer Wohnung verursachen wird. Viele Katzenbesitzer glauben, dass Sie Ihren Katzen einen großen Gefallen bereiten, wenn Sie die Rinde des Baumes erhalten, doch dies ist nicht der Fall, denn eine Katze kratzt sehr viel lieber an Sisal als an einer Rinde an der Oberfläche.

Welche Hersteller werden Sie im Bereich der Natur-Katzenkratzbäume vorfinden?

Sie werden hier sehr viel weniger Hersteller vorfinden, als wenn Sie sich für einen herkömmlichen Kratzbaum entscheiden würden, und Sie werden immer vor die Wahl gestellt, ob Sie einen natürlichen Katzenbaum kaufen oder lieber selbst herstellen. Wir werden an dieser Stelle die Hersteller zum Sofortkauf, aber auch die Hersteller anzeigen, die Ihnen im Internet angeboten werden, um Ihren Natur-Katzenbaum selbst bauen zu können.

TrixieDiyCat TreeMagicCatsCosyMalbona LivingSilvio Design

Sie werden an dieser Stelle natürlich noch einige Hersteller finden, die in Ihrer Produktbeschreibung eine Bezeichnung wie natura verwendet; dies bedeutet aber leider nicht, dass es sich hier auch wirklich um Massivholz handelt.

Warum Sie Ihren Katzenbaum selbst bauen sollten

Wer sich für einen Selbstbau entscheidet, der hat sehr viele Vorteile auf seiner Seite, denn hier können Sie selbst gestalten und wissen ganz genau, welches Material von Ihnen selbst verwendet wird. Um einen Natur-Katzenbaum selber bauen zu können, werden Sie im Internet sehr viele Anleitungen finden können. Wählen Sie als erstes dann das Katzenholz, das das Grundgerüst Ihres Natur Kratzbaumes darstellen wird. Bei dem Echtholz können Sie dann zwischen Birke und anderen Holzarten wählen. Das benötigte Material können Sie im Tierhandel oder in einem Baumarkt Ihrer Wahl finden. Neben dem Holz benötigen Sie auf jeden Fall noch Weide und Sisal, um Ihren Natur Katzenbaum später auch zu einem echten Kratzbaum gestalten zu können. Bei dem Material, welches Sie dann für Ihren Natur-Katzenkratzbaum wählen, sollten Sie natürlich immer dann auf wetterfeste Eigenschaften achten, wenn Ihr Katzenkratzbaum für draußen geplant ist. Alle Holzstämme können nachgeschliffen werden und dann mit einem gewünschten Farbton, ob nun dunkelbraun, grau oder weiß, gestrichen werden. Holen Sie sich im Netz Ideen, wie Sie am besten eine Liegemulde bauen können und ob Sie mit Fell, aber dafür ohne Plüsch, Ihren Bau realisieren möchten. Achten Sie beim Bau darauf, dass Sie für große Katzen eine sehr viel stabilere Konstruktion benötigen und dass eine Befestigung an der Wand oder an der Zimmerdecke immer für eine zusätzliche Stabilität sorgen wird. Hier finden Sie mehr zum Thema Kratzbaum.

Wo können Sie Ihren Natur-Katzenkratzbaum kaufen?

Beim Kauf eines Natur-Katzenkratzbaumes können Sie im Vorfeld natürlich selbst entscheiden, ob es einer neuer Kratzbaum oder ob es auch ein gebrauchtes Modell sein darf. Und sobald Sie sich diese Frage beantwortet haben, können Sie schauen, welcher Ort zum Kaufen für Sie in Frage kommt. Einen gebrauchten Katzenbaum können Sie bei Ebay, Ebay Kleinanzeigen oder auf einigen anderen Portalen im Internet finden. Achten Sie bei so einem Kauf immer darauf, was der Verkäufer genau über seinen Katzenbaum schreibt und ob Ersatzteile wie Sisal oder Weidengeflecht einfach und ohne Probleme erneuert werden können. Einen fertigen und neuen Katzenbaum hingegen können Sie bei Amazon, bei Fressnapf, im Naturholz-Shop oder bei dem Anbieter Kratzbaum Natur im Internet finden. Wer viel lieber offline einen Kauf tätigen möchten, der sollte sich immer im Vorfeld informieren, welche Internetshops auch ein Geschäft in Ihrer Nähe anbieten. Der Shop Kratzbaum Natur befindet sich zum Beispiel in Wallsbüll, auf der Internetseite wird allerdings empfohlen, erst einmal den schriftlichen Kontakt zu suchen.

Welche verschiedenen Modelle werden Ihnen angeboten?

Nutzen Sie bei der Suche eines echten, massiven Katzenbaumes die richtigen Schlagwörter, wie zum Beispiel: aus Holz, Holz massiv, pur, günstig, XL oder XXL – je nach Ihren eigenen Wünschen. Bei Bedarf können Sie dann Wörter wie Outdoor, Deckenspanner oder einfach hoch hinzufügen.

Katzenhaus Tirol ist aus Holz und für den Outdoor-Bereich geeignet. Zum Preis von ca. 100 Euro kann Ihre Katze hier ein Haus mit einer Höhe von 77 Zentimetern nutzen und findet dort einen Schlafplatz und ein Versteck vor. Vorhanden ist hier lasiertes Holz, Styropor zur Wärmeisolierung und ein Bitumendach. Die Kombination von Natur, Weiß und Rot macht dieses Modell zu einem Hingucker in Ihrem Garten, auf Ihrem Balkon oder auf Ihrer Terrasse.
Malbona Living ist ein mittelhoher Katzenbaum, der eine Höhe von 110 Zentimetern mitbringt und aus Wasserhyazinthe, Jute und Seegras hergestellt wurde. Die Kissen können zur Reinigung herausgenommen werden und der Preis liegt hier bei ca. 110 Euro.
Holz-Katzenbaum Cosy aus dem Hause Silvio Design bringt Ihnen eine Höhe von 175 Zentimetern mit und verfügt über fünf Schlafplätze bzw. Aussichtsplattformen. Die Grundfarben sind hier Braun und Sandfarben und der Preis liegt bei ca. 140 Euro.

Um an dieser Stelle einen günstigen Katzenbaum finden zu können, sollten Sie einen Preisvergleich durchführen. Nehmen Sie die Artikelbezeichnung und geben Sie diese als Suchbegriff in Ihrem Browser ein, dann erfahren Sie sehr schnell, wo das gewünschte Modell am preiswertesten angeboten wird.

Warum Sie sich immer einen passenden Test durchlesen sollten

Zeitmangel ist wohl das richtige Wort in unserer heutigen Zeit, denn Zeit haben wir immer zu wenig und so hetzen wir von einem Termin zum nächsten und versuchen so, im Vorbeigehen alle unsere wichtigen Dinge zu erledigen. Einen Katzenbaum sollten Sie allerdings nicht so im Vorbeigehen kaufen, sondern sich vorher auf jeden Fall etwas Zeit nehmen und den einen oder anderen Test zum gewünschten Modell lesen. Ein Testbericht kann Sie an dieser Stelle nicht nur vor einem Fehlkauf bewahren, sondern Ihnen auch noch die Bewertungen und die Erfahrungen anderer Kunden aufzeigen. Die Empfehlungen anderer Kunden oder Tester können Ihnen hier ganz klar eine Kaufberatung in einem Geschäft Ihrer Wahl ersetzen. Sie haben im Internet immer die Wahl zwischen einem Einzeltest und einem Vergleichstest. Der Vergleich einiger Katzenbäume bietet sich immer dann an, wenn Sie noch nicht so genau wissen, welches Modell es denn später werden soll. Auf jeden Fall werden Sie mit Hilfe eines Tests nicht nur einen guten, sondern auch den besten Katzenbaum finden können, denn hier werden Testsieger immer mit angezeigt. Als Alternative können Sie aber auch zu einem Testmagazin greifen, das Sie nicht nur online, sondern auch in Ihrem Zeitschriftenhandel erwerben können. Warum dennoch einige Käufer lieber direkt in ein Geschäft gehen und sich dort beraten lassen, liegt in erster Linie daran, dass ein persönliche Beratung immer genau Ihre eigenen Fragen beantworten kann und im Internet Sie die Antworten auf die häufigen Fragen finden werden, aber niemals auf Ihre eigenen.

Was müssen Sie beim Selbstbbauen beachten?

Wir haben unserer Ratgeberseite schon dazu genutzt und Ihnen aufgezeigt, welche Vorteile so ein Selbstbau haben kann. Nun möchten wir Sie aber auch noch darauf hinweisen, welche Eigenschaften gerade bei einem Selbstbau sehr wichtig sind.

  1. Zum Selbstbau eignet sich nur ein Naturholz, das schon vollständig getrocknet ist. Ein Baumstamm hat über einen sehr langen Zeitraum sehr viel Wasser gespeichert und das geht nicht einfach verloren, nur weil der Baum gefällt wurde. Wer hier direkt mit dem Bau anfängt und nicht erst den Trockenvorgang abwartet, der wird sehr schnell feststellen, dass sich der Baum verändert. Sobald nach und nach das Wasser aus dem Holzstamm entweicht, wird Euer Baum schrumpfen und damit wird die ganze Konstruktion sich verändern. Der Baumstamm kann sich verziehen, Schrauben nicht mehr halten oder es entstehen Risse, die dann für Ihre Katzen gefährlich werden können. Als Faustregel wird geschätzt, dass ein frisch gefällter Baum ungefähr ein Jahr benötigt, um vollständig zu trocken.
  2. Rinde oder Sisal ? Hier streiten sich Fachleute und Tierliebhaber; die einen sagen, dass Katzen sehr viel lieber an einer Natur-Rinde kratzen und andere dagegen sind sich sicher, dass jede Katze eine Sisalbespannung vorzieht. Doch selbst, wenn Sie nun zu den Tierbesitzern gehören, die sich ganz sicher sind, dass Ihre Katze sehr viel lieber an einer frischen Rinde kratzt, so dürfen Sie nicht vergessen, was gerade diese Rinde alles mit in Ihre Wohnung bringt. Unter der Rinde befinden sich nämlich Maden, Käfer, Spinnen und gelegentlich auch Holzwürmer. Wer hier die Rinde erhalten möchten, sollte dies also nur dann machen, wenn sein Katzenkratzbaum ein Modell werden soll, das später im Außenbereich genutzt werden soll.
  3. Verpassen Sie nicht den richtigen Zeitpunkt, um Ihren Baum zu schälen. Entgegen vieler falscher Meinungen lässt sich ein frisch gefällter Baum sehr viel besser schälen als einer, dessen Rinde schon älter und angetrocknet ist. Warten Sie also nie zu lange damit, Ihren Baumstamm von der Rinde zu befreien.
  4. Ein geschälter Baum muss auf jeden Fall mit Sisal oder einem anderen Material bezogen werden. Sie haben Ihren Baum geschält, weil Sie eben nicht mit all den kleinen Bewohnern in Ihrer Wohnung leben möchten und stellen nun fest, dass der Baum zum Klettern für Ihre Katzen einfach zu glatt ist. An dieser Stelle können Sie nun mit dem Bespannen von Sisal für einen sicheren Halt Ihrer Katzen sorgen oder mit Stufen und Treppen für einen leichteren Aufstieg sorgen. Wer nicht zum typischen Sisalseil greifen möchte, aus Preisgründen oder aus einem anderen Grund, kann mit Hilfe von Teppichresten ebenfalls einen sicheren Aufstieg für seine Katzen gewährleisten.
  5. Der Katzenkratzbaum muss zu Ihren Katzen und deren Bedürfnissen passen. Ob Sie sich nun für einen Selbstbau oder zum Kauf eines fertigen Kratzbaumes entscheiden, oft verstecken sich in einigen Modellen Fehler, die dazu führen, dass Ihre Katze ihren eigentlichen Trieb nicht richtig ausleben kann. So muss Ihr gewählter Baum immer so konzipiert sein, dass Ihre Katze im gestreckten Zustand wirklich ihre Kralle wetzen kann. Sobald Ihre Katze sich nicht richtig ausstrecken kann, wird der gekaufte Kratzbaum nicht alle gewünschten Funktionen erfüllen können. Doch auch die Größe und das Gewicht Ihrer Katzen müssen unbedingt zu Ihrem Katzenkratzbaum passen. Ferner sollten Sie immer für einen Rückzugsort sorgen, den Ihre Katzen wählen kann, wenn Ihr einmal alles viel zu viel ist. Doch auch ein Schlafplatz und ein Aussichtspunkt sollte angeboten werden.
Vergleichssieger
Sehr gut (1,3)
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
1,49K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Gut (2,5)
Happypet Kratzbaum
Happypet Kratzbaum
49+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen