Kratzbaum aus Vollholz oder Pappe?

Aktualisiert: 18. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Einen Kratzbaum für den Liebling kann man in verschiedenen Ausführungen bekommen. Aus welchem Material soll der Kratzbaum bestehen: Vollholz oder doch lieber Pappe? Diese Entscheidung ist schwierig. Selbst die Größen sind bei den beiden möglichen Ausführungen verschieden. Meist kommt es darauf an, wie viel Platz man in den eigenen vier Wänden hat. Für die Katze ist es noch deutlich interessanter, wenn der Kratzbaum deckenhoch ist.

  • Des Weiteren gibt es unterschiedliches Zubehör, welches oftmals bei einem hochwertigen Kratzbaum dabei ist. Katzenspielzeug und verschiedene Kuschelhöhlen auf den einzelnen Ebenen sind jederzeit vorhanden. Aufgrund dessen sollte man dies vor dem Kauf eines Kratzbaums beachten.

  • Für Katzen sind Kratzbäume sehr wichtig. Die Lieblinge kürzen sich an dem Sisal ihre Krallen. Können die Katzen dies nicht kann es passieren, dass die Krallen zu lang wachsen oder sogar in die Haut einwachsen. Es ist dementsprechend wichtig, den Vierbeinern ausreichend Möglichkeiten für die Kürzung der Krallen zu geben.

Süßes Kätzchen beim Kratzbaum

1. Der Kratzbaum aus Vollholz oder Pappe – was ist sinnvoller?

Viele Besitzer stehen bei dem Kauf eines Kratzbaums vor der Frage, ob es sinnvoller ist einen Kratzbaum aus Vollholz oder Pappe zu kaufen. Grundsätzlich kann man die Frage nicht pauschal beantworten. Es gibt Modelle bei denen gibt es gute Ausführungen und eben Modelle, bei denen sind die einzelnen Ausführungen weniger gut geeignet.

Die tragenden Elemente bei einem Kratzbaum bestehen aus Holz oder Pappe. Hierbei darf man jedoch nicht an herkömmliche Pappe denken. Die Kratzbäume werden in einer speziellen Hartpappe gefertigt, die genauso haltbar und zugleich robust ist, wie Vollholz. Es handelt sich dabei um einen sisalumwickelten Stamm, in deren Inneren ein Pappkern vorhanden ist. Ein Vollholzstamm kann ebenso mit Sisal umwickelt sein. Weiterhin gibt es Holzstämme die in Natur bleiben und optisch ein echtes Highlight bieten. In dem Bereich machen sich beide Materialien demnach nichts nach. Man sollte jedoch bei Kratzbäumen aus Pappe darauf achten, dass man zu hochwertigen Modellen greift. Die Stabilität ist schließlich ebenfalls sehr wichtig. Diese wird jedoch durch die Verschraubung der Stämme mit der Bodenplatte und der eigentlichen Verarbeitung der Modelle entschieden.

Meistens ist es hilfreich sich die Kundenmeinungen oder Vergleiche der einzelnen Modelle anzuschauen, um sich ein Bild zu machen und die Kaufentscheidung zu erleichtern.

2. Kratzbäume mit Deckenspanner sind sinnvoller

Die meisten Kratzbäume, die eine gewisse Höhe ab 180 cm haben, verfügen über einen Deckenspanner. Das bedeutet, dass der Baum unter die Wohnungsdecke gespannt wird. Ein Vollholzprodukt kann jedoch ohne Deckenspanner genauso instabil werden, wie ein Modell aus Hartpappe. Es gibt jedoch einen klaren Vorteil bei den Modellen aus Hartpappe. Schließlich sind diese im Preis zu finden. Die meisten Kratzbäume aus Hartpappe sind deutlich günstiger als die Vollholzmodelle. Darüber hinaus verfügen die Hartpappe Modelle über ein eher geringes Eigengewicht. Vollholzbäume sind deutlich schwerer.

Auf der anderen Seite wiederum wird häufig erwähnt, dass die Vollholzbäume deutlich umweltfreundlicher sind, als die Hartpappen Modelle. Dies ist heutzutage nicht mehr der Fall. Einen erheblichen Unterschied zwischen Pappe und Holz gibt es heute einfach nicht mehr. Zumindest nicht, wenn es um die Umweltfreundlichkeit geht. Wer nach einem hochwertigen Kratzbaum Ausschau halten möchte merkt schnell, dass man in den meisten Fällen nach eigenem Geschmack entscheidet. Bei der richtigen Größe kommt es auf den Platz in der Wohnung an.

Die restlichen Entscheidungen für den Kauf eines Kratzbaumes, wie unter anderem Spielzeug oder weitere Kuschelhöhlen kann man ebenfalls nach eigenem Ermessen entscheiden. Wer zusätzliches Spielzeug kaufen möchte kann dies ebenfalls tun. Meistens gibt es für jedes Modell reichlich Zubehör, um den Kratzbaum nach eigenem Wunsch gestalten zu können.

3. Fragen und Antworten rund um das Thema Kratzbaum

Wie teuer kann ein hochwertiger Kratzbaum werden?

Viele Käufer stellen sich die Frage, wie hoch der Preis eines Kratzbaumes werden darf. Meistens gibt es schon Modelle für 99 €, die sogar deckenhoch sind. Andere Modelle wiederum sind günstiger. Bei diesen sollte man jedoch darauf achten, dass die Qualität stimmt und der Kratzbaum stabil ist.

Wofür brauchen Katzen eigentlich einen Kratzbaum?

Der Katzenkratzbaum ist sehr wichtig. Sie können spielen, sich verstecken, zurückziehen und die Krallen stutzen. Die Krallen von Katzen muss man eigentlich nicht schneiden. Katzen machen es selbst, in dem sie an dem Sisal kratzen. Einige Katzen die keinen Kratzbaum haben gehen sogar an Tapete oder Möbel.

Braucht meine Katze dann noch zusätzliche Rückzugsorte?

Meistens ziehen sich Katzen auf dem eigenen Kratzbaum zurück. Je höher dieser ist, desto besser. Schließlich bieten sich somit die idealen Rückzugsorte für die Vierbeiner an.

Inhaltsverzeichnis
  1. 1. Der Kratzbaum aus Vollholz oder Pappe – was ist sinnvoller?
  2. 2. Kratzbäume mit Deckenspanner sind sinnvoller
  3. 3. Fragen und Antworten rund um das Thema Kratzbaum
Vergleichssieger
Sehr gut (1,3)
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
28+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Songmics PCT63G
Songmics PCT63G
20+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
25+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Kratzbaum