Darum sollte man beim Kratzbaum auf Qualität achten

Aktualisiert: 24. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Wer einen Kratzbaum kauft sollte auf einige Punkte achten. Schließlich ist nicht nur die Qualität entscheidend, sondern gleichzeitig die Größe, die Ausstattung und natürlich der Preis. Mittlerweile gibt es verschiedene Angebote, die ausreichend Zubehör enthalten und eine gute Qualität bieten.

  • Die verschiedenen Ausführungen und Größen eines Kratzbaumes sorgen für eine gewisse Entscheidungsfreiheit. Oftmals entscheidet man bei dem Kauf aus dem Bauch heraus und nimmt den Baum, wo man meint er wäre für die Katze perfekt. Schließlich soll sich der Vierbeiner ebenso wohlfühlen.

  • Ein hochwertiger und guter Kratzbaum muss nicht teuer sein. Es gibt viele Modelle, die man bereits zu einem guten Preis in einem Online Shop kaufen kann. Selbst Hersteller wie Canin und Trixie bieten schöne Kratzbäume an, über die sich die Vierbeiner jederzeit freuen werden.

Katze spielt am Kratzbaum

1. Die schlechte Verarbeitung der Gewinde

Wer einen günstigen Kratzbaum kaufen möchte sollte auf die Verarbeitung achten. Bei vielen Kratzbäumen in der unteren Preisklasse sind die Verbindungsstücke in einer schlechten Qualität, sodass es meistens mühsam ist, die Gewinde zu verbinden oder die Schrauben und Muttern anzubringen. Für Bastler stellt dies wahrscheinlich kein großes Problem dar. Jedoch gibt es für etwas mehr Geld deutlich bessere Kratzbäume, die eine gute Qualität bieten.

Ebenso sind die meisten Kratzbäume mit Plüsch bezogen. Selbst bei den günstigen Modellen gibt es keine Ausnahmen. Sisal und Plüsch sind die Materialien, die häufig verwendet werden. Die Liegeflächen, Katzenhäuschen oder Grundflächen sind in den meisten Fällen mit Plüsch versehen. Natürlich wird der Stoff von dem Vierbeiner ordentlich strapaziert. Es ist daher wichtig zu schauen, dass das Plüsch ebenfalls eine gute Qualität mitbringt. Es kann sonst passieren, dass Plüschflusen herumfliegen. Die Katze stört das garantiert nicht. Jedoch muss man dadurch deutlich mehr saugen.

2. Die Nähte und der Deckenspanner bei einem Kratzbaum

Oftmals erkennt man an den Nähten eines Kratzbaumes, wie dieser verarbeitet ist. Erfahrungsgemäß reißen die Nähte deutlich schneller. Besonders an den Liegeflächen und den Katzenhäuschen, schaut schnell die Pappe oder das Holz hervor. Solche bösen Überraschungen wünscht sich natürlich keiner, sodass man vor dem Kauf eines Katzenkratzbaum ebenso darauf achten sollte.

Es kann sogar passieren, dass der Deckenspanner des Kratzbaumes zu schwer zu montieren ist. Bei vielen günstigen Varianten kommt es auf reine Millimeterarbeit an, um den Kratzbaum fest und vor allem sicher justieren zu können. Eine einfache und Montage und hochwertige Verarbeitung ist jedoch sehr wichtig, damit die Vierbeiner lange Freude an dem Kratzbaum haben. Ein günstiges Modell kann einige Mängel aufweisen, sodass man beim Kauf auch auf die kleinen Punkte achten sollte.

3. Die wackeligen Teile an einem Kratzbaum

Wer einen günstigen Kratzbaum kauft läuft oft Gefahr, dass sich mit der Zeit Teile lockern. Katzen nehmen den gesamten Kratzbaum spielerisch in Beschlag. Umso wichtiger ist es, dass sich während des Spielens keine Teile lockern. Es gibt nichts Schlimmeres als herausstehende Schrauben oder instabile Stämme. Schließlich kann sich die Katze dort schnell verletzen.

Daher sollte man in jedem Fall auf die Stabilität des Kratzbaums achten, bevor man diesen kauft. Nicht nur im gesamten, sondern gleichzeitig auf die Einzelteile, mit damit zusammenhängen. Schließlich werden kleinere Katzen schnell groß und deutlich schwerer, sodass der Kratzbaum auf die höheren Gewichtsklassen ausgelegt sein sollte. Ein günstiger Kratzbaum kann schnell zu Bruch gehen. Daher ist es sinnvoller etwas mehr Geld auszugeben, damit die Katze einige Jahre etwas davon hat.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Kratzbaum

Wie hoch sind die Kosten für einen guten Kratzbaum?

Meistens findet man einen hochwertigen Kratzbaum schon für 99 €. Es kommt jedoch darauf an, wie groß dieser ist und wie viel Zubehör mit angeboten wird. Die meisten Kratzbäume sind von bekannten Herstellern wie Trixie und Canin im Angebot.

Ist das Katzenspielzeug bei dem Kratzbaum mit enthalten?

Die meisten Modelle bieten ausreichend Katzenspielzeug mit an. Meistens muss man nicht einmal mehr etwas dazu kaufen. Das Angebot ist jedoch groß, sodass man die Kratzbäume nach eigenem Wunsch zusammenstellen kann. Wer für seinen Vierbeiner mehr Katzenspielzeug wünscht, kann dies in Form von Zubehör dazu kaufen.

Gibt es noch weitere Kratzmöbel für Katzen?

Natürlich gibt es verschiedene Kratzmöbel für Katzen. Diese sind wichtig, damit die Katze sich die Krallen kürzen kann. Von einer Kratztonne bis hin zu verschiedenen Kratzbrettern sind den eigenen Vorstellungen keine Grenzen gesetzt. Viele Online Shops bieten die einzelnen Kratzmöbel zu guten Preisen an, sodass man die ein oder anderen Angebote jederzeit finden kann.

Inhaltsverzeichnis
  1. 1. Die schlechte Verarbeitung der Gewinde
  2. 2. Die Nähte und der Deckenspanner bei einem Kratzbaum
  3. 3. Die wackeligen Teile an einem Kratzbaum
  4. 4. Fragen und Antworten rund um das Thema Kratzbaum
Vergleichssieger
Sehr gut (1,3)
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
Karlie Flamingo Kratzbaum Banana Leaf III
28+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Songmics PCT63G
Songmics PCT63G
20+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
23+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Kratzbaum